Ihr Immobilienprofi

  • ZUVERLÄSSIG
  • EHRLICH
  • FAIR
Foto
Portrait

Mieten oder kaufen?

IVD stellt Immobilieninvestitionsrechner vor

Vermögensvergleich zwischen Immobilienkäufer und Mieter • Einbindung umfassender

Einflussfaktoren • Szenariorechnungen möglich

Der Immobilienverband IVD hat ein neues Tool zur Berechnung und Analyse von privaten

Immobilieninvestitionen vorgestellt. Der mit der Steinbeis-Hochschule Berlin entwickelte

IVD-Immobilieninvestitionsrechner analysiert, ob und unter welchen Voraussetzungen sich

der Kauf einer selbstgenutzten Immobilie lohnt. Gleichzeitig wird untersucht unter welchen

Prämissen die Nutzung einer Mietwohnung und die alternativen Anlage des Vermögens

auf dem freien Kapitalmarkt sinnvoller ist. „Neben den klassischen Variablen wie Kaufpreis,

Nebenkosten und Kreditzinsen wird dabei eine Vielzahl von weiteren Einflussfaktoren wie

etwa Instandhaltungskosten und die Wertentwicklung der Immobilie in das Rechenmodell

integriert, um ein realistisches Szenario zu erhalten“, erklärt Jürgen Michael Schick,

Vizepräsident des Immobilien-verbands IVD.


Damit geht der IVD-Rechner weiter als viele im Internet verfügbaren Alternativen. „Diese

bieten meist eine unvollkommene und statische Abbildung des Immobilienkaufs“, sagt

Schick. Der Benutzer könne meist lediglich den Kaufpreis der Immobilie und eventuell einige

Kaufnebenkosten, die Höhe des Fremdkapitals sowie einen Zinssatz zur Kreditfinanzierung

eingeben. „Daraus werden die vermeintlichen Gesamtkosten der Immobilie und die

Kreditzinsbelastung über die erste Zinsfestschreibungszeit errechnet“, sagt Schick.

„Dies greift aber deutlich zu kurz, da beispielsweise Zinsveränderungen, Betriebskosten

und Instandhaltungskosten der Immobilie nicht berücksichtigt werden.“


Der IVD-Immobilieninvestitionsrechner fasst dagegen alle wichtigen Einflussfaktoren in

einem Modell zusammen. „Die wesentlichen Vorteile des Rechners liegen neben der

umfänglichen Erfassung der Kosten und Vermögensentwicklungen für Käufer und Mieter

auch in der Dynamisierung der Einflussparameter und der Möglichkeit unterschiedliche

Szenarien zu berechnen“, erläutert Schick. „Dies ermöglicht die Beantwortung der Frage,

ob und unter welchen Umständen sich der Kauf einer Immobilie lohnt und wann die Miete

und alternative Anlage auf den Kapitalmärkten vorzuziehen ist.“

Der IVD-Immobilieninvestitionsrechner ist kostenlos hier verfügbar und kann direkt im

Internetbrowser genutzt werden.

http://immoinvestrechner.net/calc/web/app_dev.php


Quelle:

Immobilienverband IVD Bundesverband, Littenstrasse 10, 10179 Berlin