Ihr Immobilienprofi

  • ZUVERLÄSSIG
  • EHRLICH
  • FAIR
Foto
Portrait

Wohnungseigentümer sind gezwungen zu sanieren

Mitgefangen, mitgehangen.

Dieser Grundsatz gilt auch im WEG, wenn es um die Sanierung der gemeinschaftlichen Immobilie geht.

Jeder Wohnungseigentümer ist den anderen Wohnungseigentümern gegenüber verpflichtet, auch die Kosten der  Instandsetzung nach dem Verhältnis seines Anteils zu tragen (§ 16 Abs. 2 WEG).

 Dies gilt nach einer am Freitag vom BGH (BGH; Az.: V ZR 9/14) getroffenen Entscheidung selbst dann, wenn die Miteigentümer dies nicht wollen und gewichtige Gründe wie etwa finanzielle Schwierigkeiten anführen, sich nicht an den Kosten beteiligen zu müssen.

“Dass der BGH so entschieden hat, hat kaum überrascht, auch wenn das Urteil im Hinblick auf den vorliegenden Fall sehr hart erscheinen mag”, kommentiert Dr. Christian Osthus, Leiter der IVD-Rechtsabteilung.

Quelle IVD.net