Ihr Immobilienprofi

  • ZUVERLÄSSIG
  • EHRLICH
  • FAIR
Foto
Portrait

Immobilienbewertungen: Kostenlos oder gegen Honorar

Für Haus- und Wohnungsverkäufer ist die wichtigste Frage überhaupt: Was ist mein Haus oder meine Wohnung wert, und wer kann den richtigen Marktwert ermitteln.

Gerade für Privatverkäufer ist es nicht einfach, unter den vielen Möglichkeiten (z.B. Online-Bewertungen von Immobilienportalen, kostenlose Einschätzungen, Marktwertermittlungen von Immobilienprofis, Gutachten durch öffentlich vereidigte Sachverständige) richtig auszuwählen.  Zum einen sind die Preise hierfür extrem unterschiedlich. Zum anderen kann der aktuell ermittelte Wert auch höchst unterschiedlich ausfallen, je nachdem für welche Methode man sich entscheidet. Wenn der falsche Weg gewählt wird, macht sich dies leider oft als erheblicher Verlust bemerkbar. Die meisten merken es erst dann, wenn es zu spät ist und der Kaufvertrag bereits unterschrieben ist. Einige erfahren es zum Beispiel noch rechtzeitig durch einen Immobilienprofi, dass Ihr Haus oder Ihre Wohnung einen wesentlich besseren Preis erzielen könnte. Aber dennoch fühlen sie sich an eine bereits getätigte Kaufzusage unterm Marktwert gebunden, obwohl es dafür keine rechtliche Verpflichtung gibt. Das muss nicht sein!

 

Viele Verkäufer vergleichen Ihr Haus oder Ihre Wohnung an Inseraten in Online-Medien oder klassischen Tageszeitungen, um sich einen ungefähren Preis einzuholen. Genau dies kann auf den falschen Weg führen, denn aktuell übersteigt die Nachfrage das Angebot und viele Immobilien werden überteuert angeboten.  Allerdings muss man auch hier differenzieren. Die wirklich überteuerten Immobilien stehen dann höchstwahrscheinlich für eine sehr lange Zeit zum Verkauf und verzerren so die Marktrealität. Es ist nahezu unmöglich ein Haus oder eine Wohnung  zu finden, die exakt in der Lage und der Qualität mit der eigenen Immobilie übereinstimmt. Jedes Haus oder jede Wohnung ist einzigartig.

Im Internet gibt es zahlreiche Portale, die ebenfalls Bewertungen anbieten; diese sind meistens kostenpflichtig. Hierbei liegt die Gefahr, dass das endgültige Ergebnis sehr stark von den eingegebenen Daten abhängt und die meisten Eigentümer diese Bewertung nicht mit der notwendigen Objektivität ausführen.  Meistens liegt den Bewertungen dieser Portale ein Vergleichswertverfahren von vergleichbaren Immobilien in der Umgebung zugrunde,  welches in der Regel auf Angebotspreisen und nicht auf tatsächlich erzielten Verkaufspreisen beruht. Daher kann es teilweise zu sehr starken Abweichungen kommen.

Auch eine oft kostenlose Einschätzung durch Makler oder Berater kann häufig zu stark abweichenden Ergebnissen führen.  Denn eines muss man sich klar vor Augen halten: Eine gründliche Bewertung nach den gesetzlichen Vorschriften der Wertermittlungsverordnung nimmt in der Regel mehrere Stunden in Anspruch und kann daher auch nicht kostenlos oder für 20,-- bis 40,--€ erfolgen.

Ein zu geringer Verkaufspreis bedeutet, dass Sie Geld verschenken. Ein Anzeichen dafür könnte sein, wenn sich alle um Ihr Haus oder Ihre Wohnung reißen und Sie bereits nach kurzer Zeit eine Kaufzusage erhalten.  

Eine empirische Untersuchung hat nun gezeigt, dass auch Vermögensverluste für Sie entstehen können, wenn der Preis zu hoch angesetzt wird. Häufig ist zu sehen, dass über Monate sukzessive nachträgliche Reduzierungen des Preises vorgenommen werden. Ernsthafte Käufer fragen sich deshalb nach dem „Warum“. Oft werden deshalb schon von vorneherein -  ohne dass das Haus oder die Wohnung  besichtigt wurden - Mängel an der Immobilie oder in der Lage vermutet, obwohl dies gar nicht so ist.

Würden Sie im Inserat für Ihr Haus oder Ihre Wohnung lesen wollen „reduziert“, „erneute Reduzierung“ oder „Preissenkung“ usw. -  ich nicht. Davon abgesehen halte ich dies für völlig falsch.

Eine marktgerechte Bewertung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung ist für einen erfolgreichen Verkauf zum bestmöglichen Preis oberste Priorität.

Eine objektive Marktwertermittlung, für die der Immobilienprofi auch die Verantwortung trägt, macht es möglich, Häuser und Wohnungen erfolgreich, zügig und reibungslos zu vermarkten und am Ende des Verkaufs sowohl zufriedene Käufer wie auch Verkäufer zu haben.

Was mich immer wieder verwundert ist, dass so viele Verkäufer trotz Aufklärung und Hinweise auf die Verluste, die entstehen können, eine kostenlose Bewertung verlangen, die wir dann selbstverständlich auf Wunsch mit dem zuvor genannten Hinweis vornehmen.

Meine Bitte an Sie: Investieren Sie in eine profunde Bewertung. Es wird sich für Sie auszahlen, denn der Preis für eine solche Bewertung hält sich im Rahmen. Und wenn man bedenkt, dass man mit dem falschen Preis mehrere tausende oder zehntausende Euro verlieren kann, ist dieses Geld gut angelegt.

Bei uns ist eine objektive Marktwertermittlung nach den gesetzlichen Vorgaben der Wertermittlungsverordnung automatisch im Verkaufsauftrag enthalten. Weiter bieten wir diese Marktwertermittlung je nach Umfang ab 350,-- € plus 19% MwSt = 416,60,--€ an. Bei einer späteren Auftragserteilung wird der Betrag erstattet.

Ihr Immobilienprofi
Benno Harnisch